Biological Swiss AG

 

Forschung, Entwicklung und Distribution

Die Biological Swiss AG arbeitet und verfügt über verschiedene Technologien. Diese sind notwendig, um sich an die verschiedenen pharmakologischen und biologischen Prozesse heranzutasten, sowie Erfahrung und Kenntnisse der In Vitro und In Vivo Systeme, für die komplexen Zellmodelle, zu sammeln.

Biological Swiss AG kann direkt oder indirekt de novo Entwicklung durchführen  und macht Optimierungen an bestehenden Extrakten. Neben der Qualität und der Zusammensetzung der Rohstoffe und der Pflanzen, sind die Lösungsmittel der Extraktion, die Methode der Extraktion, die Extraktionstemperatur wie auch die Post Processing Phase, der Parameter, die Konzentration und das Trockenverfahren relevant. Es werden mehrfache Experimente der entscheidenden Parameter evaluiert. Jeder Extraktionsschritt richtet sich an bioassay orientierten Verfahren, um die biologische Aktivität des resultierenden Extraktes zu gewährleisten.

Erfolgreiche Extraktionen werden bis zu Faktor 50 vervielfacht, um kritische Parameter zu erforschen. Die prozessimmanenten Kontrollen werden durch Analysen verifiziert. Die so erhaltenen Resultate werden einer Optimierung bezüglich Profitabilität, Produktivität und von ökologischen Aspekten unterzogen. Die Prozesse werden im Detail festgelegt und sind für ein Standard Operating Procedure bereit sowie für eine wiederholende und zukünftige Evaluation der Produkte.

Für die Produktion werden einzigartige und garantierte Rohmaterialien verwendet, welche unter andern auch mit Methoden von HPTLC (Fingerprinting for HPLC based qualifications of characteristic substances) evaluiert werden.

Nach einer Entwicklung werden Scale Up Ready aktive Mittel mit präklinischen Daten betreffend Giftigkeit, Nützlichkeit sowie mit Interaktions-Potential und einem Rezept für eine kommerzielle Produktion geliefert.

Die Unternehmung übernimmt die Verpackung, die Vermarktung und die Distribution in verschiedene Länder.